Info-Komitee Berlin

Das Info-Komitee ist der Zusammenschluss des Krankenhäuser-und-Einrichtungen (K&E)-Komitees und des Öffentlichkeitsarbeits-Komitees (ÖA) von NA Berlin. Es unterstützt und koordiniert die Arbeit der einzelnen K&E-Teams sowie unsere Bemühungen, die Öffentlichkeit über NA zu informieren.

Was machen wir?

  • Wir tauschen uns über Erfahrungen der einzelnen Mitglieder und der Teams aus.
  • Wir helfen uns gegenseitig bei Schwierigkeiten und suchen nach Lösungen.
  • Wir bearbeiten Anfragen, die von Einrichtungen kommen.
  • Wir organisieren K&E- und ÖA-Workshops.
  • Wir koordinieren die einzelnen K&E-Teams.
  • Wir informieren Fachleute wie z.B. Mediziner*innen sowie die Öffentlichkeit über NA.

Die Komiteetreffen finden einmal im Monat statt. Alle NA-Mitglieder sind willkommen. Wir freuen uns über eure Unterstützung.

E-Mailadressen


Treffen: Jeden 3. Mittwoch des Monats von 18 bis 20 Uhr
Ort: Stadtteilzentrum Kreuzberg, Lausitzerstr. 8, 10999 Berlin-Kreuzberg, Eingang Ladentür rechts.

Nächstes Treffen:

 

Infos zur K&E Arbeit

Was ist K&E-Arbeit?

Krankenhäuser-und-Einrichtungs-Meetings bringen die Botschaft der NA-Genesung zu Süchtigen, die keinen vollständigen Zugang zu regulären NA-Meetings haben. Wir tun dies, indem wir den Zuhörer*innen einige der Grundlagen des NA-Programms vorstellen. Ein umfassendes Bild über K&E-Dienste gibt das Hospitals-and-Institutions (H&I)-Handbuch (englisch), das beim WSO erhältlich ist.

Im Unterschied zu NA-Gruppen, die von Gruppenrepräsentanten auf der Gebiets-Service-Konferenz vertreten werden, ist ein K&E-Meeting ein Dienst des K&E-Komitees, das von der Gebiets-Service-Konferenz beauftragt wird. Ein K&E-Meeting steht immer unter der Schirmherrschaft eines K&E-Komitees.

Allgemeine Erfahrungen und Empfehlungen der K&E-Arbeit

Wenn Du an der K&E-Arbeit interessiert bist:

  • Komm erst einmal in ein Treffen des Info-Komitees, um dich vorzustellen und über die K&E-Arbeit zu informieren.
  • Geh dann erstmal in mehrere Infomeetings mit und höre nur zu, um zu erleben, auf was es ankommt.

Um fester Teil eines K&E-Teams zu werden bzw. als Sprecher*in in einem Infomeeting eingeladen zu werden, wird empfohlen mindestens 6 Monate Cleanzeit innerhalb von NA mitzubringen. Voraussetzung ist außerdem ein Verständnis der Zwölf Schritte und Zwölf Traditionen von Narcotics Anonymous und von NA-Service. Diese Empfehlungen dienen zum Schutz der einzelnen NA-Mitglieder und der Wahrung der Traditionen von NA.

Aktuelle K&E Meetings

Übersicht der K&E-Meetings

Von den insgesamt 16 K&E Meetings in Berlin und im Umland können aufgrund der Corona Pandemie nicht alle stattfinden. Die aktiven  Meetings sind rot hervorgehoben.
Eine Liste mit den Ansprechpersonen der einzelnen Meetings erhaltet Ihr auf Anfrage unter:

  • Auguste-Viktoria-Klinikum (Schöneberg): 1. Mo./Monat, 18:30 Uhr
  • Havelhöhe I (Spandau): 2. So./Monat, 11:00 Uhr
  • Havelhöhe II (Spandau): 4. So./Monat, 11:00 Uhr
  • Krankenhaus am Urban (Kreuzberg): 2. So./Monat, 13:00 Uhr
  • St. Hedwig I (Mitte): 2. Mo./Monat, 18:00 Uhr
  • St. Hedwig II (Mitte): 4. Di./Monat, 18:00 Uhr
  • Vivantes-Klinikum (Neukölln): 3. So./Monat, 19:00 Uhr
  • LAGO Villa / Grunewaldvilla: 2. Di./ungerader Monat, 19:00 Uhr
  • Haus Lenné (Spandau): 1. Di./alle 3 Monate, 19:00 Uhr
  • Fontaneklinik (Motzen, Brandenburg): 1. Do./alle 3 Monate, 19:00 Uhr
  • Bodelschwingh-Klinik (Wilmersdorf): 2. Mi./Monat, 18:00 Uhr
  • Hartmut-Spittler-Klinikum (Schöneberg): 3. Mo./Monat, 19:00 Uhr
  • KOKON (Charlottenburg): nach Absprache
  • Klinikum Ernst-von-Bergmann (Potsdam): Montags alle sechs Wochen, 15:45 Uhr
  • Krankenhaus Hedwigshöhe (Köpenick): 4. Di./Monat, 19:00 Uhr
  • Männer JVA Tegel: Festes Team! 2. Sa./Monat, 10:00 Uhr

Infos zur Öffentlichkeitsarbeit

Was ist Öffentlichkeitsarbeit?

Öffentlichkeitsarbeit verfolgt das Ziel, die Öffentlichkeit darüber zu informieren, dass Narcotics Anonymous existiert und Genesung von der Krankheit Sucht mittels der Zwölf Schritte und Zwölf Traditionen von NA anbietet.

Einige Arten von Öffentlichkeitsarbeit:

  1. Reaktion auf Anfragen nach Sprecher*innen seitens von Institutionen, städtischen Organisationen, Schulen oder Medien.
  2. Präsentationen vor Fachleuten über die Angebote von NA, wer wir sind, wie Meetings funktionieren, das Programm etc.
  3. Entwurf und die Verbreitung von Plakaten, Handzetteln und anderen Medien, um die Öffentlichkeit darüber zu informieren, wie wir zu erreichen sind.
  4. Ausrichtung von Lerntagen und Workshops.
  5. Versand von Meetingslisten, Informationsbriefen und -paketen an Personen, die  mit Süchtigen in Kontakt kommen.
  6. Zusammenarbeit mit den Krankenhaus- und Einrichtungen-Teams und dem Webteam bei sich überschneidenden Projekten.

Öffentlichkeitsarbeit und das NA-Mitglied:

Mit Anfragen von Medien, nach Sprecher*innen, allgemeinen Informationen, Literatur etc., die von außerhalb der Gemeinschaft kommen, sollte ein NA-Mitglied auf folgende Art umgehen:

Gib diese Anfrage an das Info-Komitee weiter, damit es sich der Sache annehmen kann. Der Chair jedes Meetings, bzw. der Gruppenrepräsentant sollte immer die E-Mailadresse des Komitees () zur Hand haben. Für die telefonische Kontaktaufnahme könnt Ihr auf die Hotline verweisen (0800 445 33 62).